TUS Feuchtwangen / ASV Breitenau – Stuttgarter Prominentenkicker (Prokis) 5 : 3 (2:0)

Tore: 3 x Ufuk Deniz, 2 x Timo Plachki

Kader: G. Schöller, J. Fortkamp, K. Breitinger, P. Sachse, M. Schwab, J. Fryda, R. Weber, R. Bergmann, G. Fragner, F. Egger, D. Haag, W. Guttropf, U. Deniz, P. Schell, T. Plachki, R. Probst, D. Hirsch, F. Volland, C. Gottwald, R. Mader, B. Büring, P. Haberzettel

Einen verdienten 5 : 3 Sieg konnten die AH-Fussballer des TUS Feuchtwangen / ASV Breitenau gegen die Oldies der Stuttgarter Prominentenkicker landen.
Bei schönstem Fußballwetter liefen beide Mannschaften auf, um ein Freundschaftsspiel zu absolvieren. Die Stuttgarter Gäste, gespickt mit Namen aus Sport und Wirtschaft,waren bereits bei Ihrem Eintreffen über die Anzahl an Spielern der Heimmannschaft überrascht. Durch die mengenmäßige Überlegenheit konnte der TUS / ASV jede der beidenSpielhälften mit einer komplett neuen Mannschaft bestreiten. Die Gäste konnten dies mit Ihren 15
Akteuren und dem deutlich höheren Durchschnittsalter nicht über die gesamte Spielzeit kompensieren.
Die SG Feuchtwangen/Breitenau hatte in der 1. Halbzeit eindeutig die Spielgestaltung in der Hand und so konnte Ufuk Deniz durch zwei schnelle Angriffe die 2:0 Führung erzielen. Die Stuttgarter Gäste hatten wenige Torszenen und konnten meist nur auf die Angriffe der Gastgeber reagieren. Wenn ein schöner Spielaufbau durch Roland Mall eingeleitet wurde, endete dieser oft in der Defensive des SG Feuchtwangen / Breitenau.
Der sicher leitende Schiedsrichter Hans Wolf pfiff zur zweiten Halbzeit und die Gäste nutzen ihre Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur. Die SG Feuchtwangen / Breitenau schaltete zwei Gänge zurück und ließ den Prokis im Mittelfeld mehr Platz, wodurch Roland
Mall den eingewechselten Mittelstürmer Alwin Wörle ins Szene setzen konnte, der aus kurzer Distanz den 2:1 Anschlusstreffer für die Gäste erzielte. Fast im Gegenzug stellten die Gastgeber wieder den alten 2-Tore-Abstand her, in dem Timo Plachki zum 3:1 ver- wandelte. Die Defensive der Heimmannschaft nahm in dieser Phase des Spiels ihren Gegner zu leicht, es wurde nur der Raum anstatt der Gegenspieler gedeckt und so konnte der quirlige Oliver Joos erneut auf 3:2 verkürzen. Ab diesem Treffer forcierten die Gast- geber erneut das Tempo und konnten erneut durch Timo Plachki und Ufuk Deniz Tor- erfolge verzeichnen. Den Endstand erzielte der spielstarke Roland Mall, nach dem er die Hintermannschaft der Gastgeber aussteigen ließ und auch Keeper Gerhard Schöller keine Chance ließ und einnetzte. Kurz darauf verletze sich Keeper Schöller bei einer Rettungstat und musste das Spielfeld verlassen. Ersatzkeeper Bernd Büring konnte das Ergebnis noch über die Zeit retten, so dass am Ende ein verdienter Sieg für die Gastgeber zu Buche stand und man den Zuschauern trotz des enormen Altersunterschiedes manch sehens- werten Spielzug aufbieten konnte.
Danach trafen sich beide Mannschaften noch bei fränkischen Schmankerln zum geselligen 3. Spielabschnitt im Sportheim. Alles in allem eine runde und unterhaltsame sportliche Veranstaltung, auf deren Rückspiel wir uns schon freuen.