TuS/ASV - FC Bassersdorf (CH) 6:3 (5:0)

Tore: Hübsch Ralf 2x, Filla Richard, Sommerer Frieder, Ufuk, Deniz, Plachki Timo

Kader: Sachse, Schell, Haberzettl, Hirsch, Preiss, Schwab, Filla, Wieland, Hübsch, Lindenmeyer, Deniz, Sommerer F.,
Plachki, Egger, Weiss, Haag, Gottwald, Hechenleitner

SR: Schlecht Hans

Im Spiel gegen die Schweizer Gäste konnte die SG bereits in der ersten Hälfte einen sicheren und deutlichen Vorsprung
erzielen. Mehrere Aluminiumtreffer verhinderten in dieser Phase sogar noch eine höhere Führung. Nach dem 1:0 durch
Richard Filla waren es Deniz Ufuk, Frieder Sommerer und zweimal Ralf Hübsch, die sich als Torschützen eintrugen. Vor-
ausgegangen waren jeweils schöne Kombinationen der Heimelf. Die Gäste präsentierten sich jedoch bei weitem nicht so
unterlegen, wie es der Spielstand zu diesem Zeitpunkt ausdrückte.

Dies änderte sich in der zweiten Hälfte, als die Eidgenossen für ihr Engagement mit drei Treffern in Folge belohnt wurden,
und den Zwischenstand kurzfristig auf 3:5 verkürzen konnten. Das letzte Tor des Tages blieb Timo Plachki vorbehalten,
der den Treffer zum 6:3 Endstand erzielte. Torhüter Peter Sachse präsentierte sich während des ganzen Spieles als guter
Stellvertreter auf der für Ihn ungewohnten Torhüterposition.

Schiedsrichter Hans Schlecht hatte mit dem sehr fair ausgetragenen Spiel keine Mühe, und leitete tadellos.

Als Höhepunkt traf man sich anschliessend in der Walkmühle, wo man in geselliger Runde mit den sympathischen Bassersdorfern
fränkische Essens- und Getränkespezialitäten genoss, und einen sehr gelungenen internationalen Abend verbrachte.